Sonntag, 7. Oktober 2007

eieiei.....

hallo leute,

nochmal in eigener sache:
wenn ihr wisst wann ich einträge schreibe,meldet euch bitte für den newsletter an;-)
so..wie ich nach und nach feststellen muss,gibts auch hier so seine macken bezüglich des feedbacks bei neueinträgen wenn ich das richtig mitbekommen habe.
aber das soll mich nicht weiter stören;-)

ich arbeite z.z. mit meinem kumpel kay
an nem beta-projekt in seinem board.es ist ähnlich dem system und aufbau von myspace.

sehr umfangreich und noch wären englische grundkenntnisse von nöten wers mal ausprobieren möchte.
wäre da auch mit intigrierter blogfunktion,forum,auf wunsch webcam,chat usw.

werd mal nen schritt vor die tür machen und etwas frische kalte herbstluft einantmen,bevor ich mich weiter dem projekt widme ;-)
ich wünsche euch allen nen schönen sonntag*g*

Kommentare:

Archimeda1 hat gesagt…

Hi Du,
das wäre eine wirklich tolle Sache. Hoffentlich bekommt ihr das hin.
lg Archi

sherril hat gesagt…

mh, sag mal, wie genau funktioniert das mit dem newsletter? nicht dass ich ihn brauche, ich hab deinen rss-feed ja sowieso abonniert, aber der satz ganz oben in deiner seitenleiste ist für mich einfach nur ein satz... also nur text, kein link, nichts zum anklicken.

thelivinglegend hat gesagt…

@ archi: wir arbeiten hart dran;-)

@ sherril: wie genau meinst du das jetzt genau?
das newsletter-formular?
eigentlich trägst du nur namen und email ein..und dann kriegst du ne mail von mir wenn ich nen neuen eintrag drin habe.
der rss mist ist ganz lustig,müllt mir aber den browser zu und ich weiss nicht wie ich die einträge,wenn ich sie gelesen habe,da wieder löschen kann aus dem browser.die liste wird ja länger und länger...

sherril hat gesagt…

ich seh kein formular, das ist es ja gerade...

die dynamische-bookmark-funktion habe ich noch nicht ausprobiert. ich nutze newsfox. oder du kannst auch einfach generell bei http://addons.mozilla.org nach rss-feedreadern suchen. gibt sehr viele, aber newsfox ist ein sehr simpler reader ohne unnötige funktionen, finde ich.

es gibt auch viele nicht-browser-basierte feedreader, aber damit kann ich dir eh (noch) nicht helfen, da du ja kein linux benutzt. ;)

thelivinglegend hat gesagt…

@ sherill:das problem liegt nichtdarin,feeds zu benutzen,sonder darin,sie nach dem man sie gelesen hat,aus dem browser zu entfernen...:-)